Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik

  • warten, prüfen, installieren und setzen Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen und Geräte instand

  • bearbeiten und fertigen Werkstücke und Bauteile manuell und maschinell

  • diagnostizieren Fehler und Störungen und deren Ursachen in mechanischen, hydraulischen, elektrischen und elektronischen Systemen

  • bedienen Fahrzeuge und deren Systeme und nehmen sie in Betrieb

  • prüfen Abgase und Einrichtungen zur Emissionsminderung

  • stellen elektrische Stromanschlüsse her und prüfen sie

Mechaniker/-in für Land- und Baumaschinentechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Er ist dem Berufsfeld Fahrzeugtechnik zugeordnet. Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Die Ausbildung findet im dualen System statt. Neben der Berufsschule werden Lehrgänge in den Ausbildungszentren (überbetriebliche Ausbildung) besucht.

Markus Krägeloh

Markus Krägeloh

T: 0231 / 92 46 - 162
F: 0231 / 92 46 - 220